Pfarrer Elgas - ein Pfarrer in Haft

In Überherrn wurde schon 1922/23 eine erste NSDAP-Ortsgruppe gegründet, die nach dem Verbot 1924 wieder aufgelöst wurde, unter Tarnung aber fortgeführt und 1927 wieder offiziell konstituiert wurde. Trotz der starken NSDAP scheint sich Pfarrer Elgas 1936/37 auf seiner Kanzel mehrfach kritisch geäußert zu haben, weshalb er in Saarbrücken von der Gestapo verhört wurde. 1937 wurde er nach Koblenz versetzt, wo er 1944 endgültig verhaftet wurde. Er überlebte zwar den Krieg, verstarb aber an den Folgen seiner KZ-Haft.

Der ganze Artikel über Pfarrer Elgas ist hier zu finden.

Die Aktion 3. Welt Saar hat mehrere Broschüren "Gegen das Vergessen" herausgegeben, in der landkreis-spezifisch an Opfer und Täter des NS-Regimes erinnert wird.