Fritz Ellmer - ein Polizist widersetzt sich

Fritz Ellmer, geboren 1899, war nach dem Ersten Weltkrieg im Polizeidienst in Dortmund tätig. Er war mit Hella Edelstein, einer Jüdin, verheiratet und in der kommunistischen Partei aktiv. Nach der Machtergreifung Hitlers emigrierten die beiden nach Saarlouis. Als Stadtverordneter agierte er gegen den Anschluss des Saargebiets. Nach dem Anschluss emigrierte Fritz Elmmer mit seiner Frau nach Frankreich. Dort wurden beide nach der Niederlage Frankreichs 1941 verhaftet. Fritz Elmmer starb am 20.07.1942 im KZ Sachsenhausen.

In Saarlouis erinnert ein Stolperstein sowie eine nach ihm benannte Straße an ihn (siehe auch hier).

Der ganze Artikel über Fritz Ellmer ist hier zu finden.

Die Aktion 3. Welt Saar hat mehrere Broschüren "Gegen das Vergessen" herausgegeben, in der landkreis-spezifisch an Opfer und Täter des NS-Regimes erinnert wird.