Jacob Schneider - ein Kommunist

Jacob Schneider aus Rehlingen, geboren am 25.07.1902, war Kommunist in der Einheitsfront. Er besuchte Kundgebungen und Versammlungen und verteilte Flugblätter und Zeitschriftenmaterial. Er versuchte seine Freunde und Bekannte über den Terror des Hitler-Regimes aufzuklären. Wenige Tage nach der Saarabstimmung emigrierte er mit seiner Familie nach Frankreich, wurde aber 1941 zwangsweise rückgeführt. Schneider kam kurze Zeit ins Gefängnis Lerchesflur und dann ins KZ Sachsenhausen, wo er bis 1944 inhaftiert war.

An ihn erinnert in Rehlingen nichts.

Der ganze Artikel über Jacob Schneider ist hier zu finden.

Die Aktion 3. Welt Saar hat mehrere Broschüren "Gegen das Vergessen" herausgegeben, in der landkreis-spezifisch an Opfer und Täter des NS-Regimes erinnert wird.