Johann Peter Wilbois - ein Antifaschist

Johann Peter Wilbois, geborenam 13.07.1907 war Gipser und zudem Gemeinde- und Kreistagsmitglied in Saarlouis. 1936-1939 kämpfte er im spanischen Bürgerkrieg auf Seiten der internationalen Brigaden. Danach blieb er in Frankreich, wo er 1943 von der Gestapo verhaftet und vom Berliner Volksgerichtshof wegen Landesverrats zum Tode verurteilt wurde. Am 13.05.1944 wurde er im Zuchthaus Berlin-Moabit hingerichtet.

In der Neustraße 22 in Rehlingen-Siersburg erinnert ein Stolperstein an ihn. (www.stolpersteine-rehlingen-siersburg.de)

Der ganze Artikel über Johann Peter Wilbois ist hier zu finden.

Die Aktion 3. Welt Saar hat mehrere Broschüren "Gegen das Vergessen" herausgegeben, in der landkreis-spezifisch an Opfer und Täter des NS-Regimes erinnert wird.