Johann-Sylvester Klein - Sozialdemokrat und Widerstandskämpfer

Johann-Sylvester Klein stammte aus Körprich und war zunächst Bergmann. Er wurde schon vor dem Nationalismus entlassen, da er sich Mitte der 20er Jahre für bessere Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne eingesetzt hatte und Mitorganisator von Kundgebungen und Streiks war. Er machte sich als Bau- und Fuhrunternehmer selbstständig.

Er engagierte sich in der Einheitsfront und organisierte im Geheimen Widerstand gegen Hitler. 1936 wurde er von den Nazis für mehrere Monate im Saarbrücker Gefängnis "Lerchesflur" inhaftiert. 1937 wurde er gezwungen sein Unternehmen zu schließen.

Klein bekam keine staatliche Wiedergutmachung und lebte bis zu seinem Tod 1959 weiter in Körprich.

An ihn erinnert in Nalbach nichts.

Der ganze Artikel über Johann-Sylvester Klein ist hier zu finden.

Die Aktion 3. Welt Saar hat mehrere Broschüren "Gegen das Vergessen" herausgegeben, in der landkreis-spezifisch an Opfer und Täter des NS-Regimes erinnert wird.