Hermann Müsgen - Katholik und Widerstandskämpfer

Hermann Müsgen aus Piesbach war als Jugendlicher Herausgeber der "Saarwacht", der Jugendzeitschrift der "Neuen Saarpost". 1934 traf er sich geheim in Würzburg mit dem Weimarer Republik Links-Politiker Vitus Heller.

1935 floh Müsgen nach Frankreich, wo er politisch Karriere machte und 1939 in die Armee eintrat. Nachder Besetzung Frankreichs floh er nach Tunesien und stellte sich in Afrika in den Dienst der alliierten Streitkräfte. 1948 kehrte er nach Piesbach zurück und starb 1972.

Der ganze Artikel über Hermann Müsgen ist hier zu finden.

In Nalbach erinnert nichts an ihn.

Die Aktion 3. Welt Saar hat mehrere Broschüren "Gegen das Vergessen" herausgegeben, in der landkreis-spezifisch an Opfer und Täter des NS-Regimes erinnert wird.