Die Jüdin Helene Schu wurde noch 9 Tage bevor die Amerikaner Oberthal am 08.03.1945 besetzten,zusammen mit Camilla Fleck, aus Tholey, nach Theresienstadt deportiert und dort ermordet. Ihr Sohn Harry wurde bereits am 14.11.1942 in Dachau ermordet. Er wurde nur 19 jahre alt. Ihm und seiner Familie zum Gedenken gibt es seit Mai 2014 in Oberthal am Fahrradweg - Ecke Kirchstraße den "Harry-Schu-Platz".