Zwangsarbeiter für die Röchlingwerke in Völklingen

Seit März 1943 waren in vier Gasthäusern ausländische Arbeiter untergebracht.

"Seit dem März 1943 waren in vier Gasthäusern Püttlingens über 400 ausländische Arbeiter der Röchling-Werke untergebracht, weil sie in den überfüllten Lagern Völklingens keinen Platz mehr fanden."

Literatur: Volk, Hermann, Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Bd. 4 Saarland, Köln 1989, 61f.