Gedenksteine auf dem Waldfriedhof in Riegelsberg

Zwei Gedenksteine auf den beiden Massengräbern

Zwei Gedenksteine auf den beiden Massengräbern


"Auf dem Waldfriedhof der Gemeinde sind zwei Sammelgräber für im Lager
Neuhaus (Saarbrücken) umgekommene Zwangsarbeiter. Beide sind mit je einem Gedenkstein versehen. Unklarheit besteht über die Zahl der Toten. Amtlich registriert wurden bis Oktober 1944 25 Tote, darunter ein nur wenige Monate alter Säugling und eine 78jährige Ukrainerin. Sicher ist, dass darüber hinaus noch weitere 44 'unbekannte Ostarbeiter' dort bestattet wurden. Die beiden noch vorhandenen Gräber enthalten je 26 und 33 Leichen. Die Widersprüche bleiben aufzuklären."

Literatur: Volk, Hermann, Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Bd. 4 Saarland, Köln 1989, 63

Puvogel, Ulrike/Stankowski, Martin (Hg.): Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus, Bd. 1, Bonn 1995, 706.