ehemalige Synagoge in Saarbrücken

Gedenktafel für die ehemalige Synagoge

"Am Standort der in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, der sogenannten Reichskristallnacht, zerstörten Synagoge Ecke Kaiser-/Futterstraße wurde 1978 in der Höhe des ersten Stockwerks des Bekleidungshauses Krutmann in der Futterstraße eine Gedenktafel angebracht mit folgender Inschrift:
Hier stand die Synagoge der Jüdischen Gemeinde Saarbrücken. Sie wurde in der Zeit der Gewaltherrschaft am 9. November 1938 zerstört.
Zur ehrenden Erinnerung Landeshauptstadt Saarbrücken
Synagogengemeinde Saar
1978
Die Pogromnacht im November 1938 war der erste Höhepunkt der Judenverfolgung. Vorausgegangen waren zahlreiche Übergriffe auf jüdische Bürger, Berufsverbote für Juden und der Boykott jüdischer Geschäfte."

Literatur: Volk, Hermann, Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Bd. 4 Saarland, Köln 1989, 24, 1 Abb.

Puvogel, Ulrike/Stankowski, Martin (Hg.): Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus, Bd. 1, Bonn 1995, 710.

letzte Änderung: BW 07.02.2007