In Dudweiler verstorbene Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene

Herrensohr Ehrengräberfeld
Herrensohr Ehrengräberfeld

In der Gemeinde Dudweiler sind ausländische Kriegsopfer erfasst


"In der Gemeinde Dudweiler sind als ausländische Kriegsopfer erfasst: 56 in Dudweiler verstorbene Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene, unter ihnen 51 sowjetische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter, sowie 2 Polen, 2 Franzosen und 1 Italiener.  
Offensichtlich auch in Dudweiler unbekannt ist, dass in Besch weitere 10 (oder 12?) Opfer der faschistischen Zwangsarbeit liegen, von denn nicht einmal die Nationalität, geschweige denn der Todestag (1942 - 1944) überliefert ist. Wir wissen nur den Todesort - Dudweiler. 3 weitere Gräber finden sich in Besch, über die uns die Gräberliste etwas mehr aussagt: Gennadi Flosti starb im Alter von 19 Jahren am 7.5.1 945 in Dudweiler, Gerwin Konschil am 18.3.1945 im Alter von 35 Jahren und Parsen Scharowsky aus Polen am 15.3.1 945 im Alter von 32 Jahren. Damit erhöht sich die Zahl der in Dudweiler nachweislich ums Leben gekomrnenen Kriegsgefangenen und Deportierten auf 69 (bzw. 71?). Wie viele werden es in Wirklichkeit gewesen sein? Die Praxis der Überlieferung in Dudweiler läßt manche Frage offen."

Literatur: Volk, Hermann, Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Bd. 4 Saarland, Köln 1989, 36