RAD-Lager in Schmelz-Schattertriesch

Der RAD unterhielt auf dem Gelände der heutigen Siedlung Schattertriesch ein großes Lager


"Auf dem Gelände der heutigen Siedlung Schattertriesch unterhielt der RAD ein großes Lager, in dem teilweise für den Wehrmachtsbedarf gearbeitet wurde. Fraglich ist, ob die Lagerinsassen auch im nahegelegenen Steinbruch der Bettinger Hartsteinwerke gearbeitet haben. Mindestens seit August 1940 befand sich dort auch ein Außenkommando des KZ Hinzert. Die Häftlinge arbeiteten für die Saarbrücker Firma Lenhard im Bettinger Steinbruch."

Foto: Landesbildstelle Nr. LPM_Klippel_1241

Literatur: Volk, Hermann, Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Bd. 4 Saarland, Köln 1989,  128

letzte Änderung: BW 26.01.2007