RAD-Lager in Knorscheid

Ein Lager befand sich bei Knorscheid an der Stelle der heutigen Sandgrube

"Im Zuge der Befestigungsarbeiten am Westwall entstanden rund um den Hoxberg mehrere RAD-Lager. Ein Lager befand sich bei Knorscheid an der Stelle der heutigen Sandgrube. Die Zahlmeister- und Verwaltungsbaracke steht heute noch zu einem Wohnhaus umgebaut in der Hasenbergstraße. Der Einsatz der Arbeiter galt dem Bau von Panzersperren im Primstal und von mehreren Bunkeranlagen auf dem Hoxberg. 1944 waren in diesem Lager ausländische Zwangsarbeiter untergebracht, die zu Schanzarbeiten eingesetzt waren. Bei einem Artilleriebeschuss des Hoxberges am 14.12.1944 wurden 11 'Ostarbeiter' getötet."

Literatur: Volk, Hermann, Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Bd. 4 Saarland, Köln 1989, 120