Grab von Fritz Dobisch in Bous

Kloster Heiligenborn
Kloster Heiligenborn

Wenige Tage nach seiner Einweisung in das KZ Buchenwald wurde er am

7. Juli 1941 ermordet


"Fritz Dobisch floh am 17.2.1935 mit seiner Frau nach Luxemburg. Dort wurde er 1940 verhaftet. Nur wenige Tage nach seiner Einweisung in das KZ Buchenwald wurde er am 7.7.1941 ermordet. Sein Grab befindet sich heute in Bous."

Literatur: Volk, Hermann, Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Bd. 4 Saarland, Köln 1989, 14.

letzte Änderung: BW 01.12.2006