Zwangsarbeiterlager der Firma Sick in Ottweiler

Ottweiler Ortsansicht 1958
Ottweiler Ortsansicht 1958

Die Baufirma Sick und Söhne betrieb ein Zwangsarbeiterlager

"Französische Kriegsgefangene waren in kleinen Gruppen in verschiedenen Logis untergebracht. ...Die Baufirma Sick und Söhne betrieb ein Zwangsarbeiterlager für sowjetische Männer und Frauen. Ab Oktober 1943 kamen auch italienische Militärinternierte hinzu. Augenzeugen berichten von einer russischen Zwangsarbeiterin, die sich in schwangerem Zustand vor einen Zug warf."

Literatur: Volk, Hermann, Heimatgeschichtlicher Wegweiser zu Stätten des Widerstandes und der Verfolgung 1933-1945. Bd. 4 Saarland, Köln 1989, 102.

letzte Änderung: BW 28.11.2006