Gedenkstätten und Erinnerungsorte

Auf dem Portal könnt ihr in unserer Datenbank recherchieren, welche Orte auf unterschiedlichste Weise an die Nazi-Zeit im Saarland erinnern.

Ob Lager des Reichsarbeitsdienstes, Westwallbefestigungen oder Baracken für Zwangsarbeiter aus dem Osten. Kaum eine Gemeinde, in der es keine Erinnerungsorte und Anlässe gibt zu recherchieren und nachzuforschen.

Dazu möchten wir Schüler- und Jugendgruppen anregen.
Ergebnisse eurer Recherchen könnt ihr hier publizieren.

Kontakt:
Landesjugendring Saar: info(at)landesjugendring-saar.de
Landeszentrale für politische Bildung: lpb(at)lpm.uni-sb.de

Erinnert Euch

Saarländische Erinnerungsorte und Gedenkstätten über Widerstand und Verfolgung in der Nazi-Zeit

Das Webportal wird überarbeitet

Im Rahmen des Projekts "Damit kein Gras drüber wächst" wird das Portal technisch und inhaltlich überarbeitet. Gerne könnt ihr uns weiterhin eure Rechercheergebnisse oder Projektdokumentationen zu Erinnerungsorten in der Region SaarLorLux per Mail an info(at)landesjugendring-saar.de zukommen lassen. Gerne nehmen wir diese dann auf dem neuen Portal auf. 

Erinnerungsorte Perl Mettlach Merzig Beckingen Losheim am See Weiskirchen Wadern Nonnweiler Nohfelden Tholey Oberthal Namborn Freisen Marpingen St. Wendel Schmelz Lebach Nalbach Saarwellingen Dillingen Saarlouis Rehlingen-Siersburg Wallerfangen Überherrn Wadgassen Bous Ensdorf Schwalbach Eppelborn Illingen Merchweiler Schiffweiler Spiesen-Elversberg Neunkirchen Ottweiler Bexbach Homburg Kirkel St. Ingbert Blieskastel Gersheim Mandelbachtal Friedrichsthal Sulzbach Saarbrücken Kleinblittersdorf Großrosseln Völklingen Püttlingen Riegelsberg Heusweiler Quierschied

Erinnerungsorte und Gedenkstätten finden

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ihre Auswahl: M
zurück zurück 1 2 vor zurück
Mahnmal auf dem jüdischen Friedhof in der Hermannstraße in Neunkirchen

Mahnmal des Bildhauers und Architekten Arwed Hoyer aus Neunkirchen

mehr erfahren >
 
Mahnmal auf dem jüdischen Friedhof in Illingen errichtet
mehr erfahren >
 
Mahnmal auf dem Waldfriedhof in Völklingen

Auf dem Waldfriedhof an der Kühlweinstraße steht ein Mahnmal für sowjetische Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene

mehr erfahren >
 
Mahnmal vor dem Hauptgebäude des Landeskrankenhauses Merzig

Vor dem Hauptgebäude des Landeskrankenhauses Merzig wurde am 25. November 1990 ein Mahnmal aufgestellt, das an die "Euthanasie"-Verbrechen erinnert

mehr erfahren >
 
Massengrab von Zwangsarbeitern an der Strasse zwischen Hüttersdorf und Körprich

Nach 1945 wurde hier ein Gedenkstein errichtet, der aber bald wieder entfernt wurde

mehr erfahren >
 
Massengrab von Zwangsarbeitern in Schmelz-Außen

Nach dem Krieg wurden die Toten auf den Ehrenfriedhof Besch umgebettet

mehr erfahren >
 
Massengräber des "Sammellagers Theley" auf dem jüdischen Friedhof in Tholey

Die Leichen [des „Sammellagers Theley“] wurden in Massengräbern auf dem seit 1938 total zerstörten Judenfriedhof in Tholey verscharrt

mehr erfahren >
 
Massengräber von Zwangsarbeitern auf dem städtischen Friedhof Homburg

Von Oktober bis Dezember 1941 starben mindestens 60 Kriegsgefangene

mehr erfahren >
 
Mathias Reinert

Ein Schmuggler, an den nichts erinnert

mehr erfahren >
 
Max Ophüls-Festival in Saarbrücken

Nach dem jüdischen Regisseur wurde in Saarbrücken ein jährlich verliehener Filmpreis benannt

mehr erfahren >
 
zurück zurück 1 2 vor zurück
www.erinnert-euch.de

Entretenir et se souvenir - Buddeln und Bilden

Jetzt schon vormerken! Das nächste interregionale Workcamp findet wieder zweitägig statt: Am 6. Mai von 9-13 Uhr für Schulklassen aus dem Saarland und am 7. Mai von 10-17 Uhr für alle Interessierten Gruppen und Einzelpersonen ab 12 Jahren.

Ein Mal im Jahr treffen sich junge Menschen aus der Großregion SaarLorLux, um die Gedenkstätte zu pflegen (buddeln) und sich gemeinsam mit der Geschichte des heutigen Erinnerungsortes an der deutsch-französischen Grenze auseinanderzusetzen (bilden). Mit Hörspielen, Filmen sowie in Gesprächen mit Expert*innen wird ein Eindruck davon vermittelt, was es für die Menschen bedeutete, in unserer Region von den Nationalsozialisten verfolgt zu werden. Begleitet werden die Teilnehmer*innen dabei von Jugendscouts sowie Auszubildenen des Garten- und Landschaftsbaus des ZBB Saar, die sie bei den Pflegearbeiten unterstützen und ihnen ihre Fragen rund um die Geschichte des Lagers beantworten. Ergänzt wird das Programm durch Kreativstationen unserer Kooperationspartner*innen.

Für Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren, die uns bei der Aktion als Scouts unterstützen möchten, bieten wir auch im Frühjahr wieder gemeinsam mit einer Projektgruppe der Uni Trier eine Scout-Ausbildung an. Die Schulung besteht aus einem zweitägigen Vorbereitungsmodul  am 29. und 30. April 2022 und dem praktischen Teil beim Workcamp selbst am 6. und 7. Mai 2022.

Wir freuen uns über eure Unterstützung und laden herzlich zur Teilnahme ein.

Gerne könnt ihr euch schon jetzt bei uns anmelden. Per Mail an: denneler(at)landesjugenring-saar.de oder telefonisch unter +49 681 63331.

Die Teilnahme ist kostenlos, lediglich die Anfahrtskosten müssen selbst getragen werden.